Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Amt für Öffentlichkeitsarbeit
Marktplatz 10
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-12000 und 58-12010

Zur Ämterseite

Logo: Pressestelle des Jahres 2016 - Die Auszeichnung des Bundesverbandes Deutscher Pressesprecher

Pressestelle des Jahres
Die Stadt erhielt die Auszeichnung in der Kategorie Politik/ Verwaltung für Kommunikationsarbeit zum Thema Menschen auf der Flucht. Eine Fachjury würdigte die transparente und bürgernahe Informationspolitik der Stadt. mehr dazu

Menschen auf der Flucht: Die Unterkunft „Im Weiher“ ist bezugsfertig

In die Unterkunft für Menschen auf der Flucht in Handschuhsheim Im Weiher können ab Ende August die ersten Bewohnerinnen und Bewohner einziehen. Nachdem sich der Bezug wegen diverser Baumängel monatelang verzögert hatte, gab das Baurechtsamt jetzt grünes Licht für die Belegung. In Handschuhsheim werden Einzelpersonen und Familien zunächst aus dem Irak, Iran, Eritrea, Afghanistan, Gambia und dem Kosovo in der Anschlussunterbringung einziehen. Insgesamt bietet die Unterkunft Platz für 66 Personen.

Die neuen Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft Im Weiher sind Menschen, deren Asylantrag bereits erfolgreich abgeschlossen wurde oder die seit mehr als 24 Monaten in der vorläufigen Unterbringung in Heidelberg gelebt haben. „Die künftigen Bewohner haben in der Regel bereits Sprachkurse besucht und hiesige Lebensgewohnheiten kennengelernt“, sagt Thomas Wellenreuther, Flüchtlingsbeauftragter der Stadt Heidelberg. Deshalb sei es vorrangiges Ziel der Stadt und der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer vor Ort, vor allem die Integration ins Stadtteilleben zu unterstützen.
 
Die neue Unterkunft befindet sich im Gewerbegebiet Im Weiher/Ecke Fritz-Frey-Straße in Handschuhsheim. Sie umfasst drei Gebäudeblöcke mit insgesamt 1.200 Quadratmetern Wohn- und Nutzfläche. Die Gebäude sind über einen Laubengang miteinander verbunden. Sie umschließen einen Innenhof mit Spielbereich und Sandkasten. Die Gebäude bestehen aus Holzmodulen mit massiven Holzdecken und -wänden. In den drei Gebäuden gibt es fünf Dreizimmerwohnungen und neun Zweizimmerwohnungen. Im Erdgeschoss befindet sich ein Servicebereich mit einem Betreuerbüro, einem Gemeinschaftsraum für Unterricht und Hausaufgabenhilfe sowie Lager und Technikräume.
 
Mit der Betreuung von Flüchtlingen hat die Stadt Heidelberg bereits an fünf Standorten im Stadtgebiet umfassend Erfahrung. Mit dem Arbeitskreis „Handschuhsheim hilft“, einer Initiative des Stadtteilvereins und der Kirchengemeinden, gibt es wie in anderen Heidelberger Stadtteilen auch in Handschuhsheim eine Initiative, die sich ehrenamtlich für die Integration von Flüchtlingen und für ein gutes Miteinander der Bewohner in der Unterkunft und in Handschuhsheim engagiert. In der Unterkunft Im Weiher sind ein Hausmeister und ein Sozialarbeiter vor Ort Ansprechpartner sowohl für die Bewohner der Unterkünfte als auch die Anwohner.


Mehr Infos zum Standort "Im Weiher"

(Erstellt am 22. August 2017)