Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

17. Dezember 2020

Durchführung eines Bürgerentscheids am 11. April

Die Bürgerinnen und Bürger werden über die Frage abstimmen: „Sind Sie gegen eine Verlagerung des Ankunftszentrums für Flüchtlinge an das Autobahnkreuz auf die landwirtschaftlich genutzte Fläche Wolfsgärten?“


16. Dezember 2020

So könnte der Wohnraum aus Holzmodulen später aussehen.

Vorbereitungen für Neubau des Ankunftszentrums auf Wolfsgärten gehen voran

Das Land hat die Eignung der Wolfsgärten bestätigt. Das sogenannte Raumprogramm – also die verbindliche Definition der benötigten Räume – für das Ankunftszentrum am Standort Wolfsgärten wird derzeit seitens des Innenministeriums und des Regierungspräsidiums erstellt. Die Stadt schlägt vor, sich beim Neubau des Ankunftszentrums auf den Wolfsgärten ein Beispiel an der Gestaltung des Züricher Vulkangeländes zu nehmen. 

mehr dazu


18. Juni 2020

Visualisierung Patrick-Henry-Village

Patrick-Henry-Village: Gemeinderat stimmt für dynamischen Masterplan von Stadt und IBA

Die ehemalige US-Wohnsiedlung westlich der Autobahn 5 wird demnach zu einem Zukunftsquartier, in dem mindestens 10.000 Menschen wohnen und 5.000 arbeiten sollen. Das Ankunftszentrum für Geflüchtete wird von Patrick-Henry-Village auf das Gewann „Wolfsgärten“ im Stadtteil Wieblingen umziehen. Der Gemeinderat stimmte mehrheitlich für eine Verlagerung.

mehr dazu


14. Februar 2019

Ankunftszentrum für Geflüchtete: Gemeinderat fordert Testentwurf und Alternativstandort vom Land

Der künftige Standort des Ankunftszentrums des Landes für Flüchtlinge ist weiterhin ungeklärt. Der Heidelberger Gemeinderat fordert das Land Baden-Württemberg auf, zunächst allgemeine Richtlinien für ein Ankunftszentrum vorzulegen, beispielsweise bezüglich Flächenanforderungen und Sicherheit.  


2. März 2018

Land sagt zu, Enddatum für Betrieb des Ankunftszentrums auf PHV zu benennen

Die Stadt spricht auf Grundlage dieser Zusage eine baurechtliche Duldung des Zentrums bis September dieses Jahres aus. Die aktuelle baurechtliche Genehmigung endet am 20. März.


28. April 2016

Registrierungszentrum auf Patrick Henry Village soll ein weiteres Jahr verlängert werden

Die Stadt stimmt der Nutzung von PHV als Registrierungszentrum des Landes um ein weiteres Jahr bis 30. April 2017 zu. Die Belegung soll 1.000 Personen, in Notfällen maximal 2.000 Personen betragen.Das Land ermöglicht und unterstützt die Stadt beim Ankauf und der städtebaulichen Entwicklung von PHV.


21. September 2015

Das Land will im Patrick Henry Village ein befristetes Registrierungszentrum für Flüchtlinge einrichten

Oberbürgermeister Prof. Dr. Würzner: "Wir haben die klare Zusage vom Land, dass es keine dauerhafte Einrichtung in PHV geben wird. Das ist für uns ganz wichtig, denn es die letzte große Entwicklungsfläche, die wir haben. Aktuell gibt es eine Vereinbarung mit dem Land. Demnach ist die Nutzung der Fläche befristet bis zum 30. April 2016."