Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Amt für Öffentlichkeitsarbeit
Marktplatz 10
69117 Heidelberg
Phone 06221 58-12000 und 58-12010

Zur Ämterseite

Logo: Pressestelle des Jahres 2016 - Die Auszeichnung des Bundesverbandes Deutscher Pressesprecher

Pressestelle des Jahres
Die Stadt erhielt die Auszeichnung in der Kategorie Politik/ Verwaltung für Kommunikationsarbeit zum Thema Menschen auf der Flucht. Eine Fachjury würdigte die transparente und bürgernahe Informationspolitik der Stadt. mehr dazu

Sommerschule unterstützt junge Geflüchtete auch in den Ferien

Elf Schülerinnen und Schüler schließen Programm erfolgreich ab

Viele Menschen stehen oder sitzen um einen Tisch. Die eine Hälfte beschäftigt sich mit einem Arbeitsblatt; die andere Hälfte sucht grüne Papierzettel zusammen. (Foto: Stadt Heidelberg)
Deutschkenntnisse vertiefen, sich beruflich orientieren, gemeinsam Freizeit genießen: Elf Schülerinnen und Schüler im VABO (Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf) haben die zweiwöchige Sommerschule erfolgreich abgeschlossen. (Foto: Stadt Heidelberg)

Bei einer zweiwöchigen Sommerschule hatten junge Geflüchtete jetzt in den Ferien die Möglichkeit, ihre Deutschkenntnisse zu vertiefen, sich beruflich zu orientieren und an Freizeitangeboten teilzunehmen. Initiiert wurde das Angebot vom Bildungskoordinator für Neuzugewanderte der Stadt Heidelberg, Franz Meißner. Verantwortlich für die Durchführung war die Jugendagentur Heidelberg in enger Kooperation mit der Volkshochschule Heidelberg (vhs) sowie der Johannes-Gutenberg-Schule. Die Finanzierung erfolgte aus Spendenmitteln des Heidelberger Mäzens Wolfgang Marguerre.

Das spezielle Ferienangebot richtete sich an motivierte Schülerinnen und Schüler, die nach Deutschland geflüchtet sind. Elf Schülerinnen und Schüler aus dem Programm „Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf mit Schwerpunkt Erwerb von Deutschkenntnissen“ (VABO) sowie aus den Vorbereitungsklassen im Sekundarbereich (VKL) nahmen an der Sommerschule teil und schlossen sie alle mit einem Zertifikat ab. Unterrichtsorte waren die Johannes-Gutenberg-Schule, die Werkstattschule und das Projekt „CookYourFuture“ in der Volkshochschule Heidelberg.

Sommerschule ergänzt erfolgreiche Integrationsarbeit

„Diese Maßnahme ergänzt die umfänglichen Bemühungen der Stadt Heidelberg und ihrer Schulen Neuzugewanderte rasch und nachhaltig zu integrieren. Die enge Verknüpfung von beruflicher Orientierung sowie praxisnahem Deutscherwerb stellt kontinuierliches Lernen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch während der Sommerferien sicher und hat darüber hinaus auch Spaß gemacht“, sagt Stephan Brühl, Leiter des Amtes für Schule und Bildung der Stadt Heidelberg.

Vor allem in den Sommerferien gibt es einen großen Bedarf an zusätzlichen Lernangeboten: In über sechs Wochen ohne schulische Unterstützung fallen die Schülerinnen und Schüler in ihrem Sprachstand wieder deutlich zurück. „Auch aus pädagogischer Sicht ist dieses Projekt sehr innovativ“, ergänzt Brühl. „Durch die enge Verzahnung zwischen beruflicher Orientierung, Freizeitangeboten und praktischer Anwendung der erworbenen Deutschkenntnisse entspricht das Projekt modernen Lehr-Lern-Konzepten.“

(created on 16. August 2018)