Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Amt für Öffentlichkeitsarbeit
Marktplatz 10
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-12000 und 58-12010

Zur Ämterseite

Logo: Pressestelle des Jahres 2016 - Die Auszeichnung des Bundesverbandes Deutscher Pressesprecher

Pressestelle des Jahres
Die Stadt erhielt die Auszeichnung in der Kategorie Politik/ Verwaltung für Kommunikationsarbeit zum Thema Menschen auf der Flucht. Eine Fachjury würdigte die transparente und bürgernahe Informationspolitik der Stadt. mehr dazu

Standort Ankunftszentrum: Entscheidung zwischen Wolfsgärten und Gäulschlag

Gremienlauf startet am 6. Februar / Verwaltung plädiert für Standort in Wieblingen

Auf welche Fläche zieht das Ankunftszentrum für Geflüchtete des Landes Baden-Württemberg? Aktuell befindet sich die Einrichtung noch mitten im Patrick-Henry-Village (PHV). Dort blockiert sie aber die Entwicklung von Heidelbergs 16. Stadtteil. Das Land hat zugesagt, das Areal nur übergangsweise zu nutzen. Der Heidelberger Gemeinderat hat die Stadtverwaltung daher beauftragt, zwei alternative Standorte im Stadtgebiet zu untersuchen: die Areale Gäulschlag südlich des PHV und Wolfsgärten in Wieblingen. In beiden Fällen darf das Land laut Gemeinderatsbeschluss nicht mehr als acht Hektar Fläche in Anspruch nehmen. Die Stadtverwaltung hat eine umfangreiche Gegenüberstellung der beiden Standorte erstellt und empfiehlt dem Gemeinderat demnach den Standort Wolfsgärten. Die Beratung dazu in den Gremien startet am 6. Februar im Bezirksbeirat Kirchheim. Der Gemeinderat entscheidet dann am 26. März.

In der vergleichenden Analyse von Wolfsgärten und Gäulschlag hat die Stadt über 20 Kriterien aufgeführt – von der Größe der Flächen über ihren planungsrechtlichen Status bis zur verkehrlichen Erschließung und der ökologischen Wertigkeit. So sind die Wolfsgärten zum Beispiel bereits als Gewerbefläche ausgewiesen und im Besitz der Stadt Heidelberg. Beim Gäulschlag hingegen handelt es sich planungsrechtlich um landwirtschaftliche Flächen, die überwiegend nicht der Stadt Heidelberg gehören. Zudem haben die Flächen auf dem Gäulschlag eine höhere wirtschaftliche Bedeutung für die Landwirtschaft. Durch den nahen S-Bahn-Halt Heidelberg-Pfaffengrund/Wieblingen sind die Wolfsgärten besser an den ÖPNV angebunden. Die Lärmbelästigung wird an beiden Standorten ähnlich eingeschätzt.  

(Erstellt am 30. Januar 2020)