Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage
Screenshot der Social-Media-Stage

Social-Media-Stage
Hier geht´s zu Neuigkeiten der Stadt Heidelberg aus den sozialen Medien mehr dazu

Screenshot der Webseite Arbeiten bei der Stadt

Job gesucht?
Etwa 2.750 Menschen sind bei der Stadt in Voll- oder Teilzeit beschäftigt. Die Aufgabenbereiche reichen von "A" wie "Abfallberatung" bis "Z" wie "Zivilschutz". Informationen zum Arbeiten bei der Stadt gibt es auf www.heidelberg.de/arbeitgeberin

Virtueller Bürgerassistent soll künftig Zugang zu Informationen erleichtern

Animation von virtuellem Bürgerassistent

Der virtuelle Bürgerassistent soll in Zukunft Fragen der in Heidelberg Lebenden beantworten können. Der digitale Assistent ist nicht nur ein Chatbot, der vorgefertigte Antworten wiedergibt, er besitzt (künstliche) Intelligenz und geht individuell auf die Fragen von Bürgerinnen und Bürgern ein. Entwickelt hat den Bürgerassistenten das Heidelberger KI-Start-up „Aleph Alpha", dessen Gründer und Geschäftsführer nun den ersten Prototypen zusammen mit Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner präsentierte. mehr dazu


Wer gewinnt in Heidelberg 2022 den Wettbewerb „Stadtradeln“?

Fahrradfahrer am Neckar in Schlierbach

Es gilt wieder, möglichst viele Rad-Kilometer für die Stadt Heidelberg zu sammeln: Zum dritten Mal in Folge findet in Heidelberg der Wettbewerb „Stadtradeln“ statt. Von Montag, 4. Juli 2022, bis einschließlich Sonntag, 24. Juli 2022, können Rad-Kilometer gesammelt werden. mehr dazu


Stadtteilfeste 2022

Heidelberger Herbst, Karlsplatz bei Nacht

Endlich ist es wieder soweit: Nach zweijähriger Pause können die Heidelberger Stadtteile wieder zu sich einladen und gemeinsam mit Besucherinnen und Besuchern feiern!. mehr dazu


Clemens-Brentano-Preis der Stadt Heidelberg 2022 an Hanna Engelmeier verliehen

 Foto von Bürgermeister mit Hanna Engelmeier

Für ihren Essayband „Trost. Vier Übungen“ hat Hanna Engelmeier den mit 10.000 Euro dotierten Clemens-Brentano-Preis für Literatur der Stadt Heidelberg erhalten. Die in Berlin lebende Autorin nahm die Auszeichnung am 22. Juni 2022 im Rahmen einer Feierstunde aus den Händen von Bürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain im Palais Prinz Carl entgegen. mehr dazu


Bergbau in der Stadt: Heidelberg wird Europas erste kreislauffähige Kommune

Gruppenfoto Greentech-Festival
Panel „Urban Sustainability: Green Design, Planning & Infrastructure“ auf dem Greentech-Festival in Berlin mit (v.l.n.r.): Steffen Szeidl, Geschäftsführer Drees&Sommer, Patrick Bergmann, Madaster, Marcel Özer, EPEA, Stefan Heger, HeidelbergCement, Jürgen Odszuck, Erster Bürgermeister Stadt Heidelberg. (Foto: Drees & Sommer)

Aus den Augen, aus dem Sinn – so lässt sich unser Umgang mit Müll wohl am besten beschreiben. Und das trifft auch auf die derzeit größte Abfallquelle zu: den Abriss von Gebäuden. Rund die Hälfte des Abfallaufkommens in Deutschland machen Bau- und Abbruchabfälle aus, wiederverwertet wird nur ein kleiner Teil davon, und das zumeist in minderwertigerer Form. mehr dazu


Neue Angebote in der Begegnungsstätte für Geflüchtete aus der Ukraine

Ende Mai hat die Stadt Heidelberg in den leerstehenden Räumen der ehemaligen Julius-Springer-Schule in der Südstadt, eine Begegnungsstätte für Geflüchtete aus der Ukraine eingerichtet. Hier gibt es für die Menschen, die aus den Kriegsgebieten in der Ukraine geflohen sind und in Heidelberg Unterkunft gefunden haben, die Möglichkeit für Begegnung, Beratung, Begleitung und gemeinsame Aktivitäten. mehr dazu


Individuelle Begleitung auf dem Weg zu einer Ausbildung

Foto von älteren Dame und Pflegerin

Für Jugendliche, die nach der Schule individuelle Unterstützung benötigen, um eine passende Ausbildung zu finden, gibt es in Heidelberg ein neues Angebot: den Bildungsgang „Ausbildungsvorbereitung dual“ (kurz AVdual)“. Über eine einjährige Ausbildungsvorbereitung soll der direkte Einstieg von der Schule in Ausbildung oder Beruf erleichtert werden. mehr dazu


Stadt an den Fluss: zweiter Bauabschnitt für Neckarlauer geht in Gremienlauf

Bild von Visualisierung des künftigen Neckarlauers

Der Neckar zählt zu den größten Freiräumen Heidelbergs und prägt den einzigartigen Charakter der Stadt. Dabei findet ein Großteil des Stadtlebens abseits des Flusses statt. Unter dem Motto „Stadt an den Fluss“ schafft Heidelberg in der gesamten Stadt eine bessere Verbindung zum Neckar. Die Neugestaltung des Neckarufers unterhalb der Stadthalle ist ein Teilbereich des Projekts Neckarpromenade, basierend auf einem städtebaulichen Arbeitsprogramm, das 2017 ins Leben gerufen wurde. 2019 wurde die Machbarkeitsstudie für die Umgestaltung der Neckarpromenade in zehn Teilbereiche, darunter auch der Neckarlauer, vorgelegt. Mehr dazu


Sanierung der Stadthalle: Mehrkosten dank Erhöhung der Marguerre-Spende gedeckt

Foto von OB Würzner mit Unternehmer Marguerre und seiner Frau

Die Heidelberger Stadthalle wird derzeit umfassend saniert. Im Zuge des anspruchsvollen Bauvorhabens sind bei der Sanierung Mehrkosten von 10,9 Millionen Euro angefallen. Demnach erhöht sich der Mittelbedarf auf 43,8 Millionen Euro. Diese gesamte Summe wird vollständig vom Heidelberger Unternehmer Wolfgang Marguerre und seiner Familie getragen. mehr dazu


Sanierungsarbeiten in der Rohrbacher Straße seit 20. Juni

Grafik eines Baustellenpylons.

Ab Montag, den 20. Juni 2022, sanieren die Stadtwerke Heidelberg die Fernwärmeleitungen in der Rohrbacher Straße, Heidelberg-Weststadt, zwischen der Franz-Knauff-Straße im Süden und der Bahnhofstraße im Norden. Die neue Fernwärmeleitung wird in der westlichen Fahrspur der Rohrbacher Straße verlegt. Die Arbeiten teilen sich auf drei Bauphasen auf und werden voraussichtlich bis Ende Juli 2024 dauern. mehr dazu